Arrow
Arrow
Slider

Contemporary drawing

Zeitgenössische Zeichnung

Helmut  Kirchlechner  Glonn

 

All drawings empty ballpoint pen, ballpoint pen, pencil and color pencil on paper

Alle Zeichnungen leerer Kugelschreiber, Kugelschreiber, Bleistift und Buntstift auf Papier

 

Homage to the microscosm

When I started this series of drawings in the first year of the new millennium, I did not know it would be the beginning of a possibly lifelong creative process. I had opened an old tin box with a flower pattern design on it, that was in my mother`s office as long as I could think. She used to collect all sorts of old ballpoint pens – most of them she got as giveaways from commercial agents – felt pens, pencils and color pencils. She is a typical representative of the war generation who never threw anything away, broken or not. From a little child the contents of the box fascinated me, because in those days I often spent time in her office playing and drawing.

I do not remember when, but this box came into my possession and remained unopened for many years. One day in my studio, having a creative crises with painting in times of concept, installation, photography and new media, I had a lot of time to arrange and clean up all my materials. It was like a time capsule to open this old box.

I looked at the contents with new eyes and wanted to test these old pens for function and quality. For this reason, I took a big sheet of paper and began to draw. Without any specific intention there appeared different spirals, like circular disks. I had to draw many revolutions, until the old ballpoint pens started to write again, or not. The visual sensuality of those disks, connected with a sonorous sound from the paper, was like a sudden inspiration. In time I decided to develop this work of a slowly growing cosmos.

Hommage an den Mikrokosmos

Im Jahr 2000 begann ich mit einer Serie von Zeichnungen ohne zu ahnen, dass dies der Anfang eines möglicherweise lebenslangen kreativen Prozesses sein könnte. Ich hatte eine alte Blechschachtel mit Blumendekor geöffnet, die sich seit meiner Kindheit im Büro meiner Mutter befand. Sie hatte darin alle Arten von Stiften gesammelt, alte Kugelschreiber mit Aufdrucken –  die meisten davon waren Werbegeschenke von Vertretern – Filzstifte, Bleistifte und Buntstifte. Als typische Repräsentantin der Kriegskindergeneration warf sie fast niemals etwas weg, kaputt oder nicht. Schon als kleines Kind faszinierte mich der Inhalt dieser Schachtel, denn oft verbrachte ich in ihrem Büro viel Zeit mit Spielen und Zeichnen.

Irgendwann nahm ich diese Schachtel zu mir und sie blieb für viele Jahre geschlossen. Eines Tages war ich in meinem Atelier damit beschäftigt auf und um zu räumen, denn ich hatte eine der zu jener Zeit üblichen Krise mit der Malerei in den Zeiten von Konzept, Installation, Fotografie und den Neuen Medien. Auch die alte Schachtel fiel mir dabei in die Hände, das Öffnen war, als hätte ich eine Zeitkapsel gefunden.

Ich betrachtete den Inhalt mit neuen Augen und wollte alle diese alten Stifte auf ihre Qualität und Funktion testen. Ich nahm mir einen großen Bogen Papier und begann zu zeichnen. Ohne jede Intention entstanden aus einer spiralförmigen Bewegung heraus verschiedenartige Kreisscheiben. Ich musste oft viele Runden drehen, bis die alten Minen wieder ansprangen, oder eben auch nicht mehr. Die visuelle Sinnlichkeit dieser Spiralen, verbunden mit dem sonoren Klang der Stifte auf dem Papier, waren eine plötzliche Inspiration. Mit der Zeit beschloss ich, diese Arbeit in einen langsam wachsenden Kosmos zu verwandeln.

 

Born 1965 in Munich

Lives and works in Glonn

Geboren 1965 in München

Lebt und arbeitet in Glonn

 

1991-1998 Academy of Fine Arts, Munich (Franz Weisshaar + Gertraud Schottenloher)

1996 Meisterschueler, Academy of Fine Arts, Munich

1991-1998 Akademie der Bildenden Künste in München (Franz Weißhaar + Gertraud Schottenloher)

1996 Meisterschüler, Akademie der Bildenden Künste, München

 

Works in public and private collections

Bayerische Staatsgemaeldesammlungen, Bavaria

The Anonymous Drawing Archive, Berlin

Staatskanzlei Bayern, Munich

Sammlung Wiegand, Munich

Arbeiten in öffentlichen und privaten Sammlungen

Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Bayern

Archiv Anonymer Zeichner, Berlin

Staatskanzlei Bayern, München

Sammlung Wiegand, München

 

 

 

Contact 

Kontakt

 

Imprint

Impressum